image1 image2 image3 image4 image5

Unsere Geschäftsstelle


... ist vom 24.12.2018 bis einschl. 06.01.2019 geschlossen.

Kontakt

Haus- und Grund-
eigentümer Dachau
und Umgebung e.V.


Münchner Str. 35
85221 Dachau
08131 - 85933
08131 - 81212
Kontakt

 

 

 

 


Öffnungszeiten
Mo, Di, Do & Fr 9 - 13 Uhr
Di & Do 15 - 18 Uhr

Anwaltssprechstunde
Do 15 - 18 Uhr

mit Terminvereinbarung
am 1. & 3. Di im Monat

 

 

 

 

 


Ausflug nach Regensburg

07.12.2009 - Am 14.04.2010 findet der Vereinsausflug nach Regensburg statt. Abfahrt ist um 8:00 Uhr am Parkplatz des TSV 1865 Dachau. Am Vormittag findet eine ca. 2-stündige Stadtbesichtigung, zu Fuß, statt. Anschließendes Mittagessen in einem traditionellen Lokal. Am Nachmittag Ausflug zur Walhalla, eventuell mit dem Schiff. Rückfahrt nach Dachau am späten Nachmittag mit anschließender kalter Brotzeit in der Vereinsgaststätte des TSV 1865 Dachau. Kosten: 30,00 € (beinhaltet Busfahrt, Stadtbesichtigung und Abendessen). Anmeldungen mit gleichzeitiger Bezahlung in der Geschäftsstelle.

Kosten der Öltankreinigung sind umlegbar

11.11.2009 - So der Bundesgerichtshof (Urteil vom 11. November 2009 - VIII ZR 221/08). Es handele sich dabei so das Gericht, nicht um Instandhaltungskosten.

Aufzug unbenutzbar - trotzdem Kosten für den Mieter ?

21.10.2009 - Kann der Mieter einen Aufzug wegen dessen Lage in einem anderen Gebäudeteil nicht nutzen, darf er nicht an den Kosten des Aufzugsbetriebs beteiligt werden (BGH, Urteil vom 08.04.2009, Az.: VIII ZR 128/08). Achtung, der Fall ist nicht zu verwechseln mit der Entscheidung vom 20.09.2006, Az.: VIII ZR 103/06. Dort entschied das Gericht, es sei aus Gründen der Praktikabilität nicht unbillig, den Erdgeschossmieter an den Kosten des Aufzugs zu beteiligen. Denn sonst entstünde dem Vermieter u.U. ein erheblicher Erfassungs-/Abrechnungsaufwand (=wer hat wann den Aufzug benutzt ?).

Kündigungsverzicht auf 2 Jahre - nicht beim Studenten

05.10.2009 - Anders als bei gewöhnlichen Mietverhältnissen ist bei einem Mietverhältnis mit Studenten über WG-Zimmer kein formularmäßiger Verzicht auf das ordentliche Kündigungsrecht für 2 Jahre möglich. Dies, so der Bundesgerichtshof (Urteil vom 15.07.2009, Az.: VIII ZR 307/08), schränke nämlich den Studenten zu sehr in seiner Mobiliät ein.

Wasser und Kanal - immer getrennt abzurechnen ?

05.10.2009 - Nein, so der Bundesgerichtshof (Urteil vom 15.07.2009, VIII ZR 340/08): Wenn die Umlage dieser Kosten einheitlich nach dem durch Zähler erfassten Frischwasserverbrauch erfolgt, dürfen Kosten für Frischwasser und Schmutzwasser in der Betriebskostenabrechnung in einer Summe zusammengefasst und einheitlich abgerechnet werden. An-hand der Angabe der Frischwasserzählerstände ist nämlich für den Mieter ohne weiteres möglich, den Rechenschritt nachzuvollziehen, mit dem der von ihm zu tragende Anteil der Frischwasser- und Abwasserkosten ermittelt wurde. Eine begrüßenswerte Entscheidung, beugt sie doch übertriebenem Formalismus, wie ihn manche Mietervertreter instrumentalisieren, vor.